Top

1. Kooperationsvereinbarung von Schule und Sportverein

Banfetalschule und VfB Banfe besiegelten ihre Kooperation ganz offiziell

Nicht nur, aber gerade im Sport kann man sehen, dass im guten Miteinander eines Teams oft sehr viel mehr zu erreichen ist, als wenn sich alle allein mühen. Genau in diesem Geiste unterschrieben jetzt Vertreter der Banfetalschule und des VfB Banfe eine Kooperationsvereinbarung, ganz stilecht auf einem Sprungkasten in der Turnhalle der Schule. Außer vier Kindern und dem kommissarischen Schulleiter Dr. André Dorn waren vom VfB der Vorsitzende André Becker, sein Stellvertreter Carsten Schirmer, Geschäftsführer Alexander Amos sowie die Übungsleiterinnen Jennifer Ferle und Karina Melzer beim Pressetermin.

Sowohl André Dorn als auch André Becker führten aus, wie selbstverständlich hier vor Ort der Brückenschlag zwischen Schule und Sportverein ist. Auch weil lebenslange Bewegung aus gesundheitlichen Gründen wichtig ist und man bei Kindern am besten ein tragfähiges Fundament dafür legen kann. Auch weil Mannschaften soziale Kompetenzen vermitteln. Und weil Sport einfach Spaß macht.

Als der Kunstrasen auf dem Banfer Sportplatz ausgetauscht wurde, war es für den VfB klar, dass man Teile des alten doch neben der Turnhalle verlegen könnte. Als für die Halle nach Jahrzehnten zwei neue Tore angeschafft werden sollten, kaufte der VfB nach einem kurzen Blick in die Vereinskasse sehr gern eines davon. Und an der Banfetalschule gibt es über den schulischen Sportunterricht hinaus schon Schul-Sportgemeinschaften mit Angeboten im Tanzen, Inlinern, Trampolin-Springen als praktischen Beispielen der Kooperation zwischen Schule und Verein. Und beide Vertragspartner versprachen sich jetzt in die Hand, dass sie künftig noch sehr viel mehr zusammenarbeiten wollen. Zum Wohl der Schule, zum Wohl des Vereins, zum Wohl der Kinder im Banfetal.

Post a Comment

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.